Deutschland-Chefin Annette Maier blickt auf ein ereignisreiches IT-Jahr 2016 bei VMware zurück – und zeigt, in welche Richtung das Unternehmen in 2017 steuert

January 19, 2017
Deutschland-Chefin Annette Maier blickt auf ein ereignisreiches IT-Jahr 2016 bei VMware zurück – und zeigt, in welche Richtung das Unternehmen in 2017 steuert

Turbulent, überraschend und überaus erfolgreich

Beitrag von Annette Maier, Country Manager Germany, VMware

Letztens wurde ich gefragt, mit welchen drei Adjektiven ich das Jahr 2016 im Rückblick zusammenfassen würde. Wer VMware im letzten Jahr begleitet hat, der weiß, dass dies gar keine so einfache Aufgabe ist. Ich versuche es hier aber trotzdem mit einer Antwort: Das Jahr 2016 war für VMware vor allem turbulent, (für den ein oder anderen) überraschend – und daher aber überaus erfolgreich. Bereits im Februar dieses Jahres haben wir mit neuen Produktankündigungen im Bereich SDDC und End-User Computing einen Paukenschlag hingelegt. Denn wir haben gezeigt, in welche Richtung der Weg bei VMware für 2016 und darüber hinausgeht: Unsere Wurzeln in der Transformation von Rechenzentrumsinfrastrukturen intelligent auszubauen für eine Welt, in der die Mobile Cloud die Hauptrolle spielt. Turbulent war es in Hinsicht neue Produkte das ganze Jahr über: von Workspace ONE zu Horizon 7, von Cloud Foundation und Cross-Cloud hin zu Integrated Open Stacks 3.

Mit Partnern in die Cross-Cloud-Zukunft

Anlässlich der VMworld US und der VMworld Europe haben wir auch in 2016 wichtige, für so manche überraschende, und dennoch äußerst wichtige strategische Ankündigungen gemacht. Dazu gehören der Ausbau der Cloud-Partnerschaft mit IBM und die Allianz mit Amazon Web Services, durch die wir einen neuen Hybrid Cloud Service „VMware Cloud on AWS“ anbieten können. Mit diesen wichtigen Partnern erweitern wir unsere Hybrid Cloud-Strategie, die für uns mit der VMware Cross-Cloud-Architektur oberste Priorität hat. Denn in einer mobilen Welt müssen wir unsere Kunden in die Lage versetzen, dass sie ihre Anwendungen über mehrere Clouds und Geräte hinweg in einer gemeinsamen Betriebsumgebung betreiben, verwalten, vernetzten und sichern können. In vielen Unternehmen stellt sich nicht mehr die Frage, ob sie in die Cloud gehen, sondern wie. Dies ist genau der Ansatzpunkt für unsere Cross-Cloud-Architektur. Unser Ziel ist es, jegliche Cloud zu integrieren. Welche Cloud-Services der Kunde auch nutzt, von Amazon, Microsoft oder IBM: Wir befähigen unsere Kunden, Workloads auf jeder Cloud laufen zu lassen und diese unkompliziert zu verwalten.

Wer Mobile sagt, muss auch Sicherheit sagen

Dass wir wissen, wie Mobile geht, zeigte Mitte dieses Jahres die erfreuliche Auszeichnung von IDC, wonach VMware AirWatch zum zweiten Mal in Folge weltweit größter Enterprise Mobility Management Anbieter ist. Und wer Mobile Cloud sagt, muss angesichts fast täglicher Schlagzeilen zu gefährlichen Hackerangriffen auch Sicherheit sagen. Daher hat VMware-CEO Pat Gelsinger auf der RSA-Konferenz zu Recht die Notwendigkeit einer umfassenden IT-Sicherheitsarchitektur für die Zukunft skizziert. Wurde IT-Sicherheit in der Entwicklung von Applikationen und Co. bislang als ein extra Layer behandelt, muss diese in Zukunft bereits integrierter Bestandteil von sowohl einzelnen Apps als auch der gesamten IT-Architektur sein. Dass dies eine dringliche Angelegenheit ist, zeigte unsere IT-Sicherheitsstudie unter 1.700 IT-Entscheidern in der Region EMEA: Demnach fühlen sich IT-Führungskräfte in Deutschland so sehr gezwungen, Mobility-Initiativen auf den Weg zu bringen, dass sie dafür kalkulierte Sicherheitsrisiken in Kauf nehmen. Die Studie veranschaulicht deutlich, wie die digitale Transformation Unternehmen dazu zwingt, ihr Geschäft wettbewerbsfähig zu gestalten – und welche potentiellen Gefahren sie dabei eingehen, wenn das Thema IT-Sicherheit nachlässig behandelt wird.

Die richtigen Impulse gesetzt

In 2016 haben wir entscheidende Veränderungen angestoßen und die richtigen Impulse für eine erfolgreiche Zukunft gesetzt, die bei VMware angesichts von zunehmender digitaler Vernetzung – sei es IoT, Connected Cars oder Smart Home – im Zeichen der Cross-Cloud steht. Dass wir in unserem gesamten Portfolio gut aufgestellt sind, beweisen die zahlreichen Auszeichnungen, die wir 2016 erhalten haben – und von denen ich hier nur die in Deutschland wichtigsten aufzählen möchte wie etwa: Deutscher Rechenzentrumspreis auf Platz Zwei in der Kategorie „RZ-Software“, eGovernment Computing Award in der Kategorie „Cloud und Infrastruktur“, CRN-Award als „Bester Hersteller 2016“ in der Kategorie „Business-Software“ sowie der Datacenter-Insider-Award auf Platz Eins in der Kategorie „Virtualisierungsmanagement & Middleware“.


 
Related Posts
 

Beim Thema IT-Budget bekommt so mancher CIO und IT-Entscheider richtige Kopfschmerzen. Die Digitalisierung ist kein hippes Marketing-Buzzword, sondern ein entscheidender Faktor für den Unternehmenserfolg – und das branchenübergreifend. Eine vernünftige Aufteilung des IT-Budgets ist dabei das A und O – was müssen Sie beachten?

Beitrag von Annette Maier, Country Manager Germany, VMware

Die diesjährige …

Read More

Beitrag von Annette Maier, Country Manager Germany, VMware

Am Donnerstag, …

Read More

Das VMware Public-Sector-Team macht sich zum dritten Mal in Folge …

Read More

 
 
Blog Archive