PartnerCamp 2016 Recap: Warum ein neuer VMware Rekord mit Improvisation und Sponsoren zusammenhängt

May 18, 2016
PartnerCamp 2016 Recap: Warum ein neuer VMware Rekord mit Improvisation und Sponsoren zusammenhängt

Am 25. und 26. April fand unser drittes VMware Partner Camp im Radisson Blu Hotel in Frankfurt statt und wir konnten erstmals die Marke von 500 Teilnehmern knacken! Über diesen Erfolg und auch das positive Feedback unserer Partner freuen wir uns sehr! Ich bin wirklich begeistert, wie gut dieses Angebot ankommt. Während der Sessions war der Ausstellerbereich recht leer, was für das große Interesse an den Vorträgen spricht. Besonders bedanken möchte ich mich auch nochmal bei allen Partnern, die uns unterstützt haben: Check Point, HP Enterprise, Pure Storage, Acronis, Nvidia und viele mehr.

VMware_2016_Sponsoren

Alle Sponsoren auf einem Slide

Was war geboten? Es muss nicht immer bierernst sein!

Annette_Maier_Country Manager Germany_2

Annette Maier, VMware Country Managerin Deutschland

An beiden Tagen präsentierten wir unseren Partnern viele Fachvorträge mit unterschiedlichen Themen, die immer auf die jeweilige Zielgruppe (Sales, Tech oder technisch anspruchsvolle Deep Dive-Vorträge) zugeschnitten waren. Aber auch unsere Platin-, Silber- und Gold-Partner kamen in eigenen Vorträgen zu Wort.

Die letzte Keynote am ersten Veranstaltungstag ist ein Highlight, auf das ich mich immer besonders freue! Letztes Jahr war der Extremkletterer Alex Huber vor Ort und motivierte die Teilnehmer, über die eigenen Grenzen hinaus zu gehen, um erfolgreich zu sein. Dieses Jahr übernahm Dieter Thoma, Skispringer-Olympiasieger und Weltmeister, diesen Part und regte die Zuhörer auf humorvolle und motivierende Art zum Nachdenken an.

Auch die Darstellung der Improvisationskünstler fand ich sehr interessant. Natürlich haben sie sicherlich vor dem Termin eine kleine IT-Einweisung bekommen. Dennoch fand ich es sehr spannend, wie spielerisch sie über SDDC, Hybrid Cloud, Netzwerkvirtualisierung und NSX gesprochen haben – und nebenbei haben sie die IT noch etwas auf die Schippe genommen, was auch dem Publikum sehr gut gefallen hat. IT-ler haben eben doch auch großen Humor!

Themen auf dem Partner Camp

In unserer Strategie-Keynote hat mein Kollege Matthias Schorer die Ziele und die Strategie von VMware zusammengefasst. Der Treiber hinter den aktuellen Entwicklungen ist noch immer die digitale Transformation, die unterschiedlichste Facetten aufweist und dementsprechend die Unternehmen vor eine Vielzahl von Herausforderungen stellt. Matthias hat drei Prioritäten herausgestellt, die unsere Kunden aktuell bewegen:

  • Sie möchten ihren Kunden außergewöhnliche Ergebnisse liefern und die Kundenzufriedenheit steigern.
  • Sie möchten schnell und flexibel auf neue Chancen reagieren können.
  • Sie möchten sich als Marke etablieren und auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, müssen Applikationen modernisiert und für die mobile Verwendung optimiert werden. Unternehmen, die Cloud-Lösungen einsetzen, müssen diese in Bezug auf aktuelle und zukünftige Anforderungen ausgerichtet werden. Auch die IT-Sicherheit sollte nochmal überdacht und weiterentwickelt werden. Bei diesen Themenfeldern sehen wir großen Handlungsbedarf – und unsere Partner stimmen uns zu, was an der hohen Teilnehmerzahl erkennbar ist.

Eindrücke vom Partner Camp

VMware_2016_Radisson

Der Veranstaltungsort: Das Radisson Blu Hotel in Frankfurt

VMware_2016_Matthias_Schorer

Matthias Schorer on Stage

VMware_2016_Publikum_Improv

Das Publikum amüsiert sich über die Witze der Improvisationskünstler

Christine_Schoenig_Checkpoint_VMware_PartnerCamp_2016

Christine Schönig von Checkpoint stellte aktuelle Szenarien zu Attacken in deutschen Unternehmen und die Vorgehensweise von Hackern vor

VMware_2016_Checkpoint_Support

Nicht zu übersehen: die CheckPoint-Unterstützung


 

Weitere Eindrücke vom VMware Partner Camp 2016.

 

 


 
Related Posts
 

Die Erwartungen und Vorstellungen der Regierung sind hoch an die digitale Strategie 2025, die Deutschland bereits als digitalen Vorreiter sieht. Mit gleich mehreren Silicon Valleys, die sich thematisch fokussiert haben, sollen diese Erwartungen erfüllt werden. Aber ob das so zielführend ist?

Der selbstverständliche Umgang mit IT ebenso wie mit digitalen Medien ist heutzutage nahezu in jedem Berufsfeld unverzichtbar. Die Digitalisierung ist Fakt und aus der Arbeitswelt der Zukunft nicht mehr wegzudenken! Es wird in Schulen heute also wichtiger denn je zuvor, die Schüler auf die Herausforderungen der Arbeitswelt von heute und morgen vorzubereiten und sie auch in Bezug auf den korrekten Umgang mit Daten aufzuklären.

Stiften, spenden und sponsern sind definitiv gute Taten, die sowohl der Wirtschaft als auch dem Gemeinwesen zu Gute kommen. Bei VMware sind wir der Überzeugung: Wer gesellschaftliches Engagement sowie eine soziale und ökologische Unternehmensverantwortung fest in der eigenen Unternehmensstrategie verankert, der gewinnt nicht nur im Kerngeschäft, sondern auch langfristig bei Mitarbeitern und Arbeitskultur.

Insbesondere große Unternehmen möchten nicht mit einem Sicherheitsvorfall in den Schlagzeilen landen und haben den Ernst der Lage erkannt. Deshalb schaffen viele von ihnen eine weitere strategische Position: Die des CISOs (Chief Information Security Officer), der sich vorrangig um die IT-Sicherheit im Unternehmen kümmern soll. Doch welche Verantwortlichkeiten bringt diese Position mit sich?

 
 
Blog Archive