Meine Eindrücke & Highlights von der VMworld 2016 in Barcelona

October 27, 2016
Meine Eindrücke & Highlights von der VMworld 2016 in Barcelona

Beitrag von Annette Maier, Country Manager Germany, VMware

Annette_Maier_Country Manager Germany_2 Die diesjährige VMworld 2016 in Barcelona war wieder einmal ein voller Erfolg: Über 10.000 Besucher nahmen an der Konferenz teil, die erneut in der Fira Gran Via in Barcelona stattfand. Top-Thema der VMware-Hausmesse war natürlich die Ankündigung von „VMware Cloud on AWS“, doch auch die anderen Ankündigungen wie die Cross-Cloud-Architektur und Cloud Foundation, vSphere 6.5, vSAN 6.5. oder Kubernetes begeisterten die Teilnehmer.

Für mich war es bereits die fünfte VMworld, die ich miterleben durfte. Neben den üblichen Kundenterminen hatte ich dieses Jahr auch zahlreiche Interviews mit der Presse. Für Deutschland waren insgesamt 13 Journalisten in Barcelona  vor Ort, die sich über die Neuheiten und Veränderungen bei VMware ein Bild machen wollten. Ein ganz besonderes Highlight auf der VMworld war für mich die Moderation der Breakout-Session für die angereisten Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hierfür haben wir ein paar besondere Gäste eingeladen:

  • Raghu Raghuram, EVP and GM SDDC, VMware
  • Mike Clayville, Vice President, Worldwide Commercial Sales, AWS
  • Georg Deil, IT Consultant, Otto Group

Raghu Raghuram ging während der Session detailliert auf die wichtigsten Ankündigungen der VMworld Europe ein, Maike Clayville stand für detaillierte Fragen zur VMware-Partnerschaft mit Amazon Web Services zur Verfügung und Georg Deil sprach mit den Journalisten über den Einsatz der VMware vCloud Suite bei der Otto Group, die wohl aktuell eines der modernsten Rechenzentren Deutschlands betreibt und bereits den Status des SDDC erreicht hat.

Ein weiteres Highlight stellte für mich der auf der VMworld erste Influencer-Roundtable zum Thema VMware NSX & Security dar. Dazu waren nicht nur Journalisten eingeladen, sondern auch einflussreiche Blogger und VMware-Begeisterte, die sich besonders intensiv mit den Bereichen NSX und Security auseinandersetzen. Der rege Austausch unten den Teilnehmern war für mich ein eindeutiges Zeichen dafür, dass unsere Produkte und Lösungen positiven Anklang bei den Anwendern finden.

Natürlich gab es noch zahlreiche weitere Highlights während der VMworld in Barcelona. Diese haben wir  für Sie in einem Storify zusammengefasst:

https://storify.com/vmware_de/vmworld-2016

Zu guter Letzt bleibt mir nur eins zu sagen: Ich freue mich schon auf die VMworld im nächsten Jahr! Wo es 2017 für unsere Hausmesse hingehen wird, bleibt vorerst ein Geheimnis. Über unseren Twitter-Kanal VMware_DE und natürlich meinen eigenen Kanal Maier_VMware bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden, denn: Nach der VMworld ist schließlich vor der VMworld und ich kann es kaum erwarten, mich nächstes Jahr im Herbst wieder auf den Weg dorthin zu machen!


 
Related Posts
 

Gerade bei der digitalen Avantgarde und im Start-up-Umfeld gehören ein teamorientiertes Führungsprinzip, ein zugänglicher Chef mit offener Bürotür und das gegenseitige Duzen zum guten Ton. Doch wollen Mitarbeiter überhaupt auf ihren Chef verzichten? Doch wollen Mitarbeiter ihrem Chef überhaupt gleichgestellt sein oder gar ganz auf ihn verzichten? Was meinen Sie? Ich freue mich über einen regen Austausch zu diesem Thema!

Nicht selten tappen Unternehmen in eine sehr verbreitete Falle: Sie nehmen an, dass sie ein Allround-Paket der neusten Technologien benötigen, um mit ihren Konkurrenten Schritt zu halten. In einem Gastbeitrag von iSanity berichtet Annelee Le Grange, CEO bei iSanity in Südafrika, wie Sie Ihre Kunden bestmöglich beim Aufbau Ihres IT-Fundaments unterstützen.

Im Zuge der Digitalisierung kommen auch etablierte Führungsprinzipien auf den Prüfstand. Schnelligkeit, Innovationskraft und Agilität sind mit herkömmlichen Management-Methoden nur eingeschränkt zu erzielen. Deshalb schwappt ein Prinzip, das in der Softwareentwicklung bereits jahrelang und mit guten Ergebnissen genutzt wird, nun auf die komplette Unternehmensführung über: Die agile Führung.

Die Amadeus IT Group ist ein führender Anbieter zukunftsweisender Technologien für die Reisebranche mit einem Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro. Damit die bis zu 39.000 Enduser-Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden können, setzt die Amadeus IT Group auf Cloud Computing- und Open Source-Lösungen von VMware.

 
 
Blog Archive