Der Digital Workspace

August 24, 2016
Der Digital Workspace

Nutzerfreundlichkeit für den Anwender &  Sicherheit fürs Unternehmen müssen sich nicht ausschließen

Beitrag von Annette Maier, Country Manager Germany, VMware

Annette_Maier_Country Manager Germany_2 Wie ich in einen typischen Arbeitstag im Home-Office starte? Ganz unterschiedlich! Ich fahre entweder meinen Rechner mit Windows-Betriebssystem hoch, klappe mein MacBook mit iOS-System auf oder schalte mein Android-Smartphone an. Von jedem Gerät habe ich nämlich Zugriff auf alle wichtigen Funktionen und unternehmensinternen Ressourcen, die ich im Berufsalltag benötige. Wie das funktioniert? VMware stellt nicht nur seinen Kunden die Unternehmensplattform Workspace ONE für mehr Flexibilität im Arbeitsalltag bereit, sondern seit einigen Monaten nutzen auch die fast 20.000 Mitarbeiter von VMware die Software selbst.

Any application. Any device. Anywhere.

Ganz nach dem Motto „BYOD – Bring Your Own Device“ können meine Mitarbeiter und ich so via Tablet, Laptop oder Smartphone im Büro, unterwegs im Zug oder eben aus dem Home-Office räumlich und zeitlich flexibel sowie unabhängig vom Endgerät auf alle für uns wichtigen Anwendungen zugreifen. Gerade für mich als Mutter von drei Kindern bietet diese Arbeitsweise enorme Vorteile: Es fällt mir so um einiges leichter Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen. Außerdem zeigt eine Studie der Crisp Research AG, dass etwa 70 Prozent aller Befragten denken, dass ein Digital Workspace nicht nur die Work-Life-Balance fördere, sondern auch die persönliche Produktivität und Leistung sowie Agilität gegenüber Kunden erhöhe.

Um solche tollen Ergebnisse in Bezug auf die Optimierung des Arbeitsumfeldes und der beruflichen Leistung zu erzielen, muss jedoch schon lange auf mehr als nur auf mobiles E-Mail-Management geachtet werden. Die digitalen Anforderungen von Arbeitnehmern und -gebern haben sich seit Anfang der 2000er stark weiterentwickelt. Neben der E-Mail App Boxer zum Verwalten von Mails, Kalender und Kontakten bietet Workspace ONE im Unternehmens-App-Store deshalb bis zu 400 weitere Apps zum Herunterladen an.  Über eine Cloud-Computing-Lösung von Salesforce  bin ich beispielsweise auch an meinem Arbeitsplatz zu Hause mit meinen Mitarbeitern, aber auch mit Kunden optimal vernetzt.

Einfach für Anwender – sicher für Unternehmen

Business Mobility birgt für Unternehmen aber auch Herausforderungen. Denn die Anzahl sensibler Unternehmensinformationen, die inner- und außerhalb eines Unternehmens geschützt werden müssen nimmt täglich zu. Gleichzeitig soll der Zugang für Mitarbeiter zu diesen Unternehmensdaten außerhalb des eigenen Büros erleichtert werden, ohne dass dabei Einschnitte in der Sicherheitspolitik gemacht werden müssen. Die heutige Vielzahl an Laptops, Smartphones, Tablets und klassischen PCs mit verschiedenen Betriebssystemen setzt also ein umfangreiches Geräte-Management sowie durchdachte Sicherheitsstrukturen voraus. Parallel dazu sollen die Systeme im Digital Workspace anwenderfreundlich bleiben – ganz wie wir es aus unserer Freizeit von allen Easy-to-Use Apps, die wir tagtäglich nutzen gewohnt sind.

Workspace ONE erreicht diese Balance zwischen Übersichtlichkeit, Nutzerfreundlichkeit und Privatsphäre durch die Kombination von Device- und Identitätsmanagement in einer Plattform. Compliance-Checks,  Zugangskontrollen und ein Secure-App-Token-System (SATS)  sorgen dafür, dass wir als Anwender erst nach einer Authentifizierung auf unsere Geräte und die individuell installierten Business-Apps zugreifen können. Um Datenverlusten vorzubeugen, laufen währenddessen von uns vollkommen unbemerkt zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen im Hintergrund ab. Mit der Hilfe von VMware AirWatch können IT-Probleme der Anwender sogar ganz einfach aus der Ferne behoben werden.

Nicht nur VMware, sondern auch viele weitere Unternehmen haben erkannt, dass die Digitalisierung der Arbeitswelt mehr als Begriffe wie Industrie 4.0 und Internet of Things meint. In Zukunft wird der Digital Workspace eine noch größere Rolle einnehmen und dazu beitragen, die Geschäftswelt effektiver und effizienter zu gestalten. Und ganz nebenbei betreiben Unternehmen mit einem gut ausgebauten und vernetzten Workspace auch noch Employer Branding.

Viele weitere Informationen rund um den  Digital Workspace sowie die VMware Produkte Workspace ONE und VMware AirWatch erhalten Sie übrigens auch auf der VMworld 2016 Europe, die vom 17. bis zum 20. Oktober in Barcelona stattfindet. Melden Sie sich jetzt an und seien Sie live dabei, wenn die Neuheiten der Branche vorgestellt und diskutiert werden.


 
Related Posts
 

Gerade bei der digitalen Avantgarde und im Start-up-Umfeld gehören ein teamorientiertes Führungsprinzip, ein zugänglicher Chef mit offener Bürotür und das gegenseitige Duzen zum guten Ton. Doch wollen Mitarbeiter überhaupt auf ihren Chef verzichten? Doch wollen Mitarbeiter ihrem Chef überhaupt gleichgestellt sein oder gar ganz auf ihn verzichten? Was meinen Sie? Ich freue mich über einen regen Austausch zu diesem Thema!

Im Zuge der Digitalisierung kommen auch etablierte Führungsprinzipien auf den Prüfstand. Schnelligkeit, Innovationskraft und Agilität sind mit herkömmlichen Management-Methoden nur eingeschränkt zu erzielen. Deshalb schwappt ein Prinzip, das in der Softwareentwicklung bereits jahrelang und mit guten Ergebnissen genutzt wird, nun auf die komplette Unternehmensführung über: Die agile Führung.

VMware möchte es genau wissen: Wie wichtig ist ein digitaler Arbeitsplatz im Vergleich zu traditionelleren Vorteilen? Erfüllen Unternehmen die notwendigen Standards erfüllen, um die neue Generation von Arbeitnehmern zu gewinnen?

Die Amadeus IT Group ist ein führender Anbieter zukunftsweisender Technologien für die Reisebranche mit einem Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro. Damit die bis zu 39.000 Enduser-Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden können, setzt die Amadeus IT Group auf Cloud Computing- und Open Source-Lösungen von VMware.

 
 
Blog Archive