Das war die VMworld 2016 in Las Vegas

September 8, 2016
Das war die VMworld 2016 in Las Vegas

Letzte Woche endete die VMworld 2016 in Las Vegas. Zusammen mit rund 23.000 Teilnehmern zeigte VMware während der Messetage, dass man durchaus Be_Tomorrow sein kann. An den vier Tagen der VMworld US 2016 wurden die neuesten und spannendsten Updates, die Ihrem Unternehmen dabei helfen können, Be_Tomorrow zu sein, vorgestellt. Hier finden Sie eine Übersicht aller Highlights der diesjährigen VMworld in Las Vegas:

IBM-VMware Partnerschaft

Zu Beginn des Events kündigten VMware und IBM die Verfügbarkeit des branchenweit ersten Cloud-Services, der es Unternehmen ermöglicht, schnell und einfach Workloads in die Cloud zu verschieben, an. Seit der Bekanntgabe der strategischen Cloud-Partnerschaft verwenden mehr als 500 Neukunden, darunter auch Marriott International, die VMware-Software in der IBM Cloud. Darüber hinaus wurden mehr als 4.000 IBM-Service-Profis geschult, um Organisationen bei der Erweiterung Ihrer VMware Umgebung in die IBM Cloud zu unterstützen.

Die neue Cross-Cloud Architektur von VMware

Am ersten Tag präsentierte VMware zudem die Erweiterung seiner Hybrid-Cloud-Strategie. Mit der neuen VMware-Cross-Cloud-Architektur, wird es für Kunden nun möglich sein, ihre Anwendungen quer durch die Cloud und über Geräte hinweg in einer gemeinsamen Arbeitsumgebung zu betreiben, zu verwalten, zu verbinden und dabei gleichzeitig zu sichern. Zur Unterstützung ihrer neuen Cloud-Strategie, verkündete VMware außerdem Folgendes:

 

  • VMware Cloud Foundation – eine einheitliche Software-Defined Data Center (SDDC) Plattform, die den Betrieb und das Verwalten von SDDC Clouds für Kunden vereinfacht
  • Technologischer Ausblick auf Cross-Cloud Services – um zu zeigen, wie Kunden Anwendungen in privaten und öffentlichen Clouds verwalten, steuern und sichern können; einschließlich AWS, Azure und IBM Cloud.
  • VMware vCloud Erhältlichkeit – eine neue Familie von Disaster-Recovery-Angeboten ausgerichtet an vCloud Air Network Partner
  • Eine neue Version des VMware vCloud Air Hybrid Cloud Manager – um VMware vSphere Nutzern einen Übergang ohne Ausfallzeiten zu VMware vCloud Air zu bieten.

 

Einheitliche Verwaltung von Endgeräten

Am zweiten Tag gab VMware einen neuen einheitlichen Endpoint-Management-Ansatz zur Verwaltung von Windows 10 in Verbindung mit Weiterentwicklungen bei VMware Horizon und VMware Workspace ONEbekannt. Diese Innovationen helfen Unternehmen dabei, den digitalen Arbeitsplatz in der Industrie weiter zu fördern und die Herausforderung einer zunehmend mobilen Belegschaft zu bewältigen. Denn hier wird zu jeder Zeit, von überall und von jedem Gerät aus, Zugriff auf alle Anwendungen verlangt.

VMware vSphere Integrated Container

Ein weiteres Highlight der VMworld US 2016 in Las Vegas war die Bekanntgabe der verbesserten Leistungsfähigkeit der VMware vSphere Integrated Container. Diese Verbesserung ermöglicht IT-Operations-Teams, ein Docker-kompatibles Interface, das auf bestehender vSphere-Infrastruktur ausgeführt wird, für App-Teams zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden neue Container Register und Management-Konsole Funktionen den IT-Teams helfen, die Container allein in der Produktion arbeiten zu lassen. Dieser Service ist ab sofort als Open-Source-Software sowie per Registrierung für die Beta-Version verfügbar.

VMware Integrated Openstack 3

Schließlich stellte VMware mit VMware Integrated Openstack 3 die neueste Version von VMware Openstack vor. Die Neuheit beinhaltet innovative Funktionen, die es Kunden einerseits ermöglicht, Openstack Cloud einfacher und kostengünstiger einzusetzen, und andererseits erlaubt, vorhandene VMware vSphere-Workloads in einer API-driven Openstack Cloud zu nutzen.

Zurückblickend auf die Vielzahl an spannenden Neuigkeiten von der VMworld aus Las Vegas, ist es jetzt an der Zeit, sich für die VMworld Europe zu registrieren. Diese findet vom 17. – 19. Oktober in Barcelona statt. Sie haben die Möglichkeit an über 250 Veranstaltungen und Treffen mit über 120 Sponsoren und Austellern teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier. Für Mehr Neuigkeiten rund um Cloud, Virtualisierung & Co folgen Sie uns außerdem auf Twitter.


 
Related Posts
 

Es gibt News aus dem VMware-Channel! Unser Partnerprogramm für Cloud …

Read More

Nicht selten tappen Unternehmen in eine sehr verbreitete Falle: Sie nehmen an, dass sie ein Allround-Paket der neusten Technologien benötigen, um mit ihren Konkurrenten Schritt zu halten. In einem Gastbeitrag von iSanity berichtet Annelee Le Grange, CEO bei iSanity in Südafrika, wie Sie Ihre Kunden bestmöglich beim Aufbau Ihres IT-Fundaments unterstützen.

Herzlich Willkommen zum 2. Tag der VMworld! Die ersten auf der Bühne waren Sanjay Poonen, Chief Operating Officer, Customer Operations und Ray O’Farrell, EVP und CTO. Gemeinsam mit dem CEO Pat Gelsinger beantworteten sie einige Fragen, die nach der Session am ersten Tag eingereicht wurden.

Sie waren nicht auf der VMworld Europe 2017? Wir haben für Sie die Highlights der ersten Keynote mit Pat Gelsinger zusammengefasst!

 
 
Blog Archive