Cross-Cloud-Studie von VMware: Rollenwandel der IT?

January 17, 2017
Cross-Cloud-Studie von VMware: Rollenwandel der IT?

Beitrag von Thomas Wirtz, Pre-sales Director Germany

Sind Sie der Meinung, dass IT in der Verantwortung der IT-Abteilung liegt? Oder denken Sie, dieses Thema geht das ganze Unternehmen etwas an? Vielleicht beschäftigen sich nur die jüngeren Mitarbeiter selbständig mit Technologie, weil sie zu der Generation gehören, die ganz selbstverständlich damit aufgewachsen ist?

Unsere aktuelle Cross-Cloud-Studie zeigt, dass zwei Drittel der IT- und Unternehmensführer in EMEA der Meinung sind, dass  die Verwaltung von Technologie zunehmend mehr von anderen Fachabteilungen als der IT übernommen wird. Sie halten die Augen offen und suchen nach Technologien, die ihnen die Arbeit erleichtern, die Effizienz verbessern und so die Entwicklung des Unternehmens fördern. Im Gegensatz dazu streben aber 72 Prozent der IT-Entscheider eine zentral verwaltete IT an – kein Wunder! Denn die Fachabteilungen sind eher auf die Vorteile der neuen Lösungen und Services bedacht, sodass Themen wie der Datenschutz in den Hintergrund geraten. Ganze 54 Prozent der deutschen IT-Führungskräfte bestätigten, dass zunehmend sicherheitskritische Lösungen erworben und implementiert werden.

Datenschutz vs. Innovationskraft?

Diese Veränderungen stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen: Soll die Schatten-IT wegen der vielfältigen Vorteile akzeptiert und mögliche Datenschutzverletzungen in Kauf genommen werden? Oder verzichtet man lieber auf die zusätzliche Innovationskraft und läuft so aber Gefahr, hinter der Konkurrenz zurückzubleiben? Immerhin sind sich 42 Prozent der deutschen Unternehmen bewusst, dass sie schneller Innovationen planen und durchführen müssen! In diesem Zusammenhang es stellt sich noch eine weitere Frage: Wenn die Fachabteilungen das Ruder übernehmen, welche Rolle spielt dann die IT-Abteilung? Verliert sie dann nicht sogar an Bedeutung?

Insbesondere Cloud Computing hat einen großen Anteil am technologischen Wandel und ermöglicht so die Transformation: Mitarbeiter eines Unternehmens können schnell und einfach auf Daten und Anwendungen zugreifen – egal wo sie sich befinden und welches Gerät sie verwenden. Mittlerweile nutzen laut Cloud-Monitor 2016 immerhin 54 Prozent der deutschen Unternehmen eine oder mehrere Cloud-Lösungen. Dennoch – im internationalen Vergleich schneidet Deutschland nicht allzu gut ab. Die Angst vor Bedrohungen stellt eine  große Hemmschwelle dar, die schwer zu überwinden ist.

Was also tun?

Meiner Ansicht nach muss ein Mittelweg zwischen Freiheit und Kontrolle gefunden werden. Sicherlich ist es wichtig und wünschenswert, dass Fachabteilungen sich mit technologischen Innovationen auseinandersetzen, denn sie können manche Vorteile für sich sehen, die der IT verschlossen bleiben. Aber die IT-Abteilung ist immer noch diejenige mit dem notwendigen Know-how, die auch sichere Alternativen suchen und vorschlagen kann. Alle Fäden sollten weiterhin bei der IT zusammenlaufen, jedoch muss sich deren Rolle ändern: Sie muss als Stratege und Berater fungieren, unterschiedliche Möglichkeiten prüfen und die Sicherheit sicherstellen, gleichzeitig jedoch auch im Rahmen der Möglichkeiten den Fachabteilungen Freiheiten zugestehen.

Aus meiner Sicht wäre es auch sinnvoll, in den einzelnen Abteilungen Kontaktpersonen zu bestimmen, die regelmäßig mit der IT über Wünsche in der jeweiligen Abteilung spricht, sodass gemeinsam die Umsetzbarkeit und gegebenenfalls Einschränkungen geprüft werden können.

Dennoch bleibt die Implementierung einer Cloud-Strategie eine Grundlage, auf die nicht verzichtet werden kann. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken! Und Sie werden überrascht sein, wie viel motivierter Ihre Mitarbeiter sind, wenn sie ihre Arbeit schnell und reibungslos erledigen können.


 
Related Posts
 

Neben den zahlreichen geschäftlichen, operativen und finanziellen Vorteilen, die die digitale Transformation mit sich bringt, gibt es auch einige Herausforderungen, die Unternehmen zu meistern haben. Thomas Wirtz, Pre-sales Director Germany, gibt einen Überblick.

Die Bereitstellung digitaler Arbeitsplätze verspricht viele Vorteile – für Unternehmen und Mitarbeiter: die Arbeitsmoral der Arbeitnehmer steigt, neue motivierte Mitarbeiter lassen sich besser akquirieren und weiter bleibt ein Unternehmen so auch für erfahrenere Angestellte attraktiv. Warum sollte man dieses so vielversprechende Modell also ablehnen?

Cloud-native Apps sind in aller Munde. Und doch ist noch in vielen Unternehmen unklar, wo wirklich der Vorteil liegt, wie die Abläufe beim Programmieren vereinfacht werden und was die ganze Thematik mit der Transformation des Geschäftsmodells zu tun hat. Eine einführende Erklärung für nicht-IT-affine Leser.

Beim Thema IT-Budget bekommt so mancher CIO und IT-Entscheider richtige Kopfschmerzen. Die Digitalisierung ist kein hippes Marketing-Buzzword, sondern ein entscheidender Faktor für den Unternehmenserfolg – und das branchenübergreifend. Eine vernünftige Aufteilung des IT-Budgets ist dabei das A und O – was müssen Sie beachten?

 
 
Blog Archive