VMware Partner ON2IT über das Geschäft, NSX und wie es ist, ein Award-Gewinner zu sein

March 25, 2016
NSX Partner of the year

Marcel van Eemeren, CEO von ON2IT – VMware NSX Partner des Jahres – sprach mit uns über den Partner Innovation Award, warum virtualisierte Netzwerke entscheidend für die Sicherheit in modernen Unternehmen sind und wie man Kunden mit Hilfe von Mikrosegmentierung akquirieren kann.

Marcel, vielen Dank für das Interview und herzlichen Glückwunsch nochmal zum VMware Partner Innovation Award für „NSX Partner of the Year“.

Beginnen wir von vorne: Welche Sicherheitslösungen stellt ON2IT eigentlich für seine Kunden bereit?

ON2IT bietet Cyber Security-Lösungen und Managed Cyber Security Services für globale Unternehmen mit eigens entwickeltem Security Framework basierend auf dem Zero Trust-Ansatz. Unser selbst entwickeltes Managed Services-Portal ist mittlerweile die zentrale Anlaufstelle für Service, Policy, Threat Management und Reporting.

Was sind die Voraussetzungen, um in Ihrem Geschäftsumfeld wettbewerbsfähig zu bleiben?

Unsere zentralen Aufgaben sind: optimale Prävention, vereinfachte Compliance und schnellere Reaktion auf Bedrohungen.

Wie wichtig ist NSX in Ihrem Sicherheits-Portfolio?

VMware NSX ist die Netzwerkvirtualisierungs-Plattform für das Software-definierte Rechenzentrum und eines der Schlüsselelemente in unserem Portfolio. Für uns sind Daten an sich essentiell, Datensätze allein dagegen sind bedeutungslos. Anwendungen erwecken Daten zum Leben, jedoch gibt es somit auch mehr Schwachstellen, die ausgenutzt werden können. Instandhaltung und Schutz von Anwendungen ist von entscheidender Bedeutung. NSX kann ihre Verfügbarkeit mit Hilfe der verbesserten Disaster Recovery Time Objectives fördern.

Wir wissen genau, wie eine Anwendung funktioniert und deswegen können wir die damit verbundenen Daten besser und effektiver schützen. Allerdings können Anwendungen von innerhalb des Rechenzentrums in hybride oder öffentliche Clouds verschoben werden. Sicherheitsrichtlinien müssen sich daran anpassen, damit sowohl die Anwendung als auch ihre Daten immer geschützt bleiben. Bei uns heißt dieser Vorgang „Safe Application Enabled“. NSX ermöglicht dies durch die Automatisierung des gesamten Stacks mit vRealize Suite und durch die Fähigkeit zur automatischen Anpassung an Workloads im Rechenzentrum.

Warum sind virtualisierte Netzwerke und Sicherheit so entscheidend für moderne Unternehmen?

Bis 2019 sollen 50 Milliarden Geräte mit dem Internet verbunden sein. Jedes einzelne wird dabei Daten zur Verfügung stellen. „Die neue IP“ befasst sich mit dem Bedarf an Netzwerken: Das Virtual Extensible LAN (VXLAN) wird über das Rechenzentrum hinaus erweitert, sodass NSX das Zentrum für effizienten Datenfluss wird. Die Sicherheit muss dort automatisiert werden, wo Anwendungen und Daten liegen. Die dabei involvierten Ressourcen müssen virtualisiert werden, um unvorhersehbare Nachfragen zu organisieren und strengere Sicherheitsrichtlinien zu entwickeln. Sie sollten nicht einfach im Nachhinein ergänzt, sondern von Beginn an integriert werden. Damit reagieren wir auf den Mangel an Sicherheitsspezialisten in Unternehmen und haben immer ein Auge auf Abweichungen in einer automatisierten Umgebung.

Wann realisieren Ihre Kunden, dass sie ihr eigenes Netzwerk und Sicherheit Software-basiert erstellen können?

Unsere Kunden realisieren das meistens, wenn sie die Sicherheitsarchitektur von „Zero Trust“ sehen. Segmentierung, Schutz der Daten und das Ziel einer maximalen Sicherheit benötigen eine hochautomatisierte Struktur für Bereitstellung, Prüfung, Einführung und Wartung. Sobald unsere Kunden verstehen, wie gut sich das „Zero Trust“-Konzept mit dem Software-definierten Rechenzentrum verbinden lässt, fällt bei ihnen der Groschen.

An welchem Punkt in der Umsetzung verstehen die Kunden das Potential von Mikrosegmentierung für die Sicherheit vollständig?

Wir fokussieren uns auf den “Zero Trust“-Ansatz, ein Schlüsselbegriff im ON2IT Sicherheitsrahmen. Mikrosegmentierung ist dafür das Mittel. Je mehr Anwendungen eingeführt werden, umso unsicherer wird das Rechenzentrum – das erkennt der Kunde sehr schnell. Durch die Mikrosegmentierungen bleiben die Sicherheitsgrenzen dabei überschaubar. NSX ermöglicht dies ohne wesentliche, technische Veränderungen.

Mit welchen Analogien haben Sie ihren Kunden das Software-definierte Netzwerk und die Mikrosegmentierung erklärt?

Wir betreiben die Mikrosegmentierung seit unser Land sich aus einem moorigen Sumpf entwickelt hat. Da viele Teile der Niederlande schon immer unter dem Meeresspiegel liegen, bieten vor allem Meer und Flüsse eine allgegenwärtige Bedrohung, die schon damals durch Deiche abgewehrt wurde. Die Bedrohung hielt unsere Landsleute nicht davon ab, ein geniales System aus Deichen zu erschaffen. Ein Riss im Deich würde demnach nur ein einziges Segment des Systems überfluten.

Kürzlich haben wir diese Kontrollen automatisiert und Software-definiert. Überwachungen des Meeresspiegels wurden fortan an Pumpen angeschlossen, um automatische Wasserstände zu verwalten. Die Folge ist eine vollständige Eliminierung menschlicher Fehler und gesteigerte Effizienz. Genauso passiert das auch mit der Mikrosegmentierung in unseren Netzwerken.

Was sind die größten Missverständnisse über Software-definierte Netzwerke (SDN)?

Potenzielle Kunden vergleichen die Verbindung zwischen SDN und Vernetzung oft mit der von Servervirtualisierung und Speicherkapazität. Sie sehen nicht, dass SDN ein viel größeres Konzept ist – Netzwerke und Speicher bei weitem überschreitend. Das SDN stellt die benötigte Infrastruktur und Architektur dar, die alle Teile des Rechenzentrums unsichtbar und widerstandsfähiger gegen komplexer werdende Bedrohungen und Risiken macht.

Wo beginnen Ihre Kunden mit der Bereitstellung von NSX?

Am besten beginnt man bei der obersten Führungsebene. Führungskräfte müssen ihre Perspektive auf Sicherheitsprobleme richten und Sicherheit und Automation-Tools als Plattform berücksichtigen, um dem Unternehmen ein dynamisches und agiles Operieren zu ermöglichen.

Das Management muss verstehen, dass die neue industrielle Revolution unvorhersehbar ist. Gleichzeitig muss sich das Unternehmen besonders auf seine Agilität konzentrieren, um Wettbewerbsvorteile sichern zu können. Resultierend daraus können digital versierte Unternehmen durch eine schnellere Anpassung an Kundenbedürfnisse einen höheren Marktanteil generieren.

Was sind die größten Hürden, denen Ihre Kunden in der Netzwerk-Virtualisierung begegnen?

Die größte Hürde sind definitiv die technischen Mitarbeiter, die glauben, dass eine Hardware-Lösung für die Performance und Stabilität des Unternehmens notwendig ist. Im Gegenteil: Um sein Unternehmen voranzutreiben, wird ein gewisses Maß an Agilität vorausgesetzt. Hardware steht dabei nur im Weg!

Ein Application Delivery Controller fordert eine teure Investition und bietet nur begrenzte Möglichkeiten. Für nur 25 Prozent der Kosten können Unternehmen die gleiche Funktionalität über Software bekommen. Eine Software kann sich jederzeit und sofort an jede Arbeitsbelastung anpassen – Hardware nicht. Meine Punkt ist: Wenn Unternehmen wie BBC, Netflix und viele andere auf Software-definierte Rechenzentren vertrauen, sollten Sie es auch nochmal in Erwägung ziehen.

Die kommende Datenschutz-Grundverordnung wird den Anwendungsbereich der EU-Datenschutzrechte für alle ausländischen Unternehmen, die Daten von EU-Bürger verarbeiten, erweitern. Wie kann die Einführung von NSX Unternehmen dabei helfen, die Datenschutz-Grundverordnung zu erfüllen?

Die Datenschutz-Grundverordnung erfordert, dass Unternehmen kontrollieren können, wo ihre Daten liegen. Außerdem werden zeitgemäße Sicherheitskontrollen vorgeschrieben, die diese Daten schützen sollen. Dies kann auch durch den Zero Trust-Ansatz erreicht werden. VMware NSX wiederum ist erforderlich für die Entwicklung eines solchen Rechenzentrums.

Was bedeutet Ihnen und Ihren Kunden der NSX Partner des Jahres Award?

Sowohl unsere Kunden als auch ON2IT sind auf den Award sehr stolz. Nur durch die stetige Interaktion und Kooperation mit unseren Kunden und Stakeholdern konnten wir das erreichen. Für die Awards werden jedes Jahr sorgfältig Lösungen ausgewählt und getestet, die für die Kunden den entscheidenden Vorteil ausmachen. Wir fühlen uns sehr geehrt, diesmal ausgewählt zu sein! Die Auszeichnung ist ein greifbarer Beweis für die Effektivität unserer Philosophie.

Erfahren Sie mehr über virtualisierte Netzwerke, Sicherheit und Mikrosegmentierung auf unserem Blog und in unserem Twitter-Feed!

Posted Under: Uncategorized, Virtualisierung
Tags:
0 comments

 
Related Posts
 
blog1

Gartner Security & Risk Management Summit

Möchten Sie mehr darüber erfahren, …

Read More

Capture1-650x350

Reden wir endlich Tacheles über Technologie: Sie können die Geschäftsführung …

Read More

VMware_NSX

Die Gefahren von Imageschäden, Profitverlust und Datenklau durch gehackte IT-Strukturen …

Read More

Are Businesses Bridging the Cyber Security Gap

In unserer heutigen Geschäftswelt sind Daten das A und O. …

Read More

 
 
Blog Archive